Einträge von Beate Schnorfeil

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 14. Dezember 2011

Bürgerfragestunde Petra Apel, Kiebitzstraße, beklagt sich über die radikale Rodung des Bahndamms durch die DB. Bgm Flach erklärt, dass die Gemeinde schon öfter mit der DB darüber gesprochen habe, aber bisher nicht erreichen konnte, dass hier zurückhaltender vorgegangen werde. Bekanntgabe der am 23.11. in nichtöffentlicher Sitzung getroffenen Beschlüsse Das Grundstück der Gemeinde am Floriansweg konnte […]

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 23. November 2011

Bürgerfragestunde Frau Schwebe fragt nach, ob es richtig sei, dass der GR vor der letzten Sitzung zum Thema “Landkreisweites Konzept für Windkraftanlagen” vorher nicht ausreichend informiert gewesen sei. GR Flach verneint dies und erklärt, dass sich auch kein GR dahingehend beschwert habe. Bekanntgabe der am 26.10. und 3.11. in nichtöffentlicher Sitzung getroffenen Beschlüsse Die Gemeinde […]

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 26. Oktober 2011

Entschuldigt: GR Polz, GR Grobbel Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Wörthsee zur Darstellung von Konzentrationsflächen für Windkraftanlagen Sachvortrag durch Dr. Kühnel vom LRA Starnberg: Grundsätzlich können Gemeinden Windkraftanlagen, im Gegensatz zu Photovoltaik-Anlagen, im Außenbereich nicht ablehnen. Sie sind wie landwirtschaftliche Anlagen privilegiert. Alle Gemeinden des Landkreises haben nun unter Leitung der Fachbehörden des Landratsamtes mögliche […]

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 28. September 2011

Bürgerfragestunde: Ein Bürger fragt nach, woran es liege, dass der Wanderweg durch das Moos am westlichen Ufer des Wörthsee noch nicht fertiggestellt sei. Ein Vertreter des Rotary Club Wörthsee, der vor zwei Jahren diese Aktion angekündigt hatte, habe ihm erklärt, dies liege an fehlenden Genehmigungen u.a. der Gemeinde Wörthsee. Bgm Flach erklärt, die Gemeinde habe […]

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 3. August 2011

Bürgerfragestunde: Anfrage eines Bürgers wegen eines Hundebisses: Der Bürgermeister verweist auf die Möglichkeit, bei einem Verstoß gegen den Leinenzwang die Polizei zu benachrichtigen. Sanierungs- und Brandschutzmaßnahmen am Autobahntunnel Etterschlag: Wegen Änderung der europäischen Richtlinie für Tunnelanlagen an Strecken von europäischen Straßen sind erhebliche Sanierungs- und Brandschutzmaßnahmen erforderlich, die nach Angabe der Autobahndirektion 2013/14 für die […]

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 6. Juli 2011

Bgm Flach berichtet, dass in der letzten nichtöffentlichen Sitzung beschlossen wurde, mit der Entscheidung über eine brandschutztechnische Generalsanierung des Jugendhauses abzuwarten, bis die Ergebnisse des Plangutachtens zum Schulneubau vorlägen. Freistellungsanträge, Bauanträge, Bauvoranfragen: Missbach, Eleonore, Schluisee 53b, Fl.Nr. 736/22 Bauantrag: Anbau Einfamilienhaus -geänderte Planung über LRA Starnberg Auch die geänderte Planung ist aus Sicht des GR […]

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 8. Juni 2011

Bekanntgabe der am 11.05. 2011 und 25.05.2011 getroffenen Beschlüsse Der GR hat das Ingenieurbüro Füllemann mit der Planung der Kinderkrippe beauftragt. Der GR hat das Angebot der Telekom zur Breitbandversorgung angenommen. Der GR hat das Ingenieurbüro Dorn für die Erstellung eines Gutachtens zum Brandschutz und zu einer möglichen energetischen Sanierung des Jugendhauses beauftragt.

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 13. April 2011

Bürgerfragestunde: Frau Meyer-Kles fragt nach, ob ihr Schreiben zum Antrag auf Vorbescheid TOP 4a allen Gemeinderäten zur Kenntnis gebracht wurde. Bgm Flach bestätigt dies. Bauanträge, Bauvoranfragen Karczinski Daniel und Sylvia, Etterschlagerstr., Fl.Nr. 412 – wiederholte Behandlung nach Ortsbesichtigung Antrag auf Vorbescheid: Neubau eines Einfamilienhauses Moniert wird, dass das Haus teilweise in den Außenbereich hineinragt. Bgm […]

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 16. März 2011

Bgm Flach bringt seine Betroffenheit zum Ausdruck angesichts der Lage in Japan. Erdbeben und Tsunami hätten Tausende Menschen das Leben gekostet, Land und Infrastruktur schwer verwüstet und nun komme auch noch die drohende atomare Katastrophe hinzu. Offensichtlich habe man – auch bei uns – mit dem Beharren auf Atomstrom jahrelang auf das falsche Pferd gesetzt. […]