Im SPD Ortsverein Wörthsee fanden, bedingt durch den Wegzug von Arthur und Beate Schnorfeil, am 6. 11.2018 vorgezogene Neuwahlen statt.
Das vergangene Jahr im Ortsverein war durch ein stetes Auf und Ab der Mitgliederzahlen geprägt, dem „Schulz-Hype“ folgte die Wahlniederlage bei der Bundestagswahl 2017, der Mitgliederentscheid im Februar 2018, das Ja zur GroKo, dann die noch bitterere Wahlniederlage bei der Landtagswahl am 14.10.2018. Doch die gesunkene Mitgliederzahl lässt die verbliebenen Mitglieder im Ortsverein nicht entmutigt zurück, ganz im Gegenteil hoffen sie, dass die SPD im Bund und im Land wieder zur alten Stärke zurückfindet, und sie zeigen, dass auch in Wörthsee die SPD aktiv ist und bleibt.
So fand sich schnell ein neuer Vorstand bereit, die Aufgaben zu übernehmen: Den Vorsitz übernimmt der einstige Ortsvereins-Mitbegründer Dirk Berg-Schlosser, sein Stellvertreter ist nun Doriano De Polli. Zum Kassier wurde Peter Rosenwanger aus Walchstadt gewählt, Schriftführerin ist die Bürgermeisterin Christel Muggenthal. Walther Fuchs ist Beisitzer und Revisor.

Der langjährige Vorsitzende Arthur Schnorfeil und Beate Schnorfeil, die sich um die Kasse, das Internet und die Presse kümmerte, wurden reich beschenkt – mit rotem edlem Wein und roten Flamingoblumen

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.