Das von den Freien Wählern gestartete Volksbegehren zur Wahlfreiheit zwischen 8-jährigem Gymnasium (G8) und 9-jährigem Gymnasium (G9) hat eine breite Diskussion darüber angestoßen, wie viel Zeit unsere Schüler/-innen für eine nachhaltige Bildung brauchen. Sicher ist: Bildung braucht Zeit – und daher plädiert die SPD für ein neues G9 – siehe

http://bayernspd-landtag.de/presse/pressemitteilungen/?id=217617

Obwohl sich dies vom Konzept der Freien Wähler unterscheidet, rufen wir zur Teilnahme am Volksbegehren auf. Der Druck auf die CSU für eine ernsthaften Reform muss aufrechterhalten werden! Tragen Sie sich in die Unterstützungslisten ein, die im Rathaus Wörthsee ausliegen! Bis 16. Juli ist noch Zeit! Am Samstag hat das Rathaus von 10-12 Uhr, am kommenden Dienstag sogar bis 20 Uhr geöffnet!

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.